Weibliche Jugend B - Bezirksklasse – Saison 2017/2018
HSG OK – SG Kuchen-Gingen in der Herwartsteinhalle, Königsbronn 18 : 12 (Halbzeit: 7:7)
 
Samstag, 03.02.2018 – 15.00 Uhr Erst ab Mitte der zweiten Halbzeit dominiert die HSG das Spiel  
Am Samstag gastierte mit der SG Kuchen-Gingen das Tabellenschlusslicht am Brenzursprung, welches bereits im Hinspiel mit 15:18 besiegt werden konnte. Die Vorzeichen standen also recht gut für die weibliche B-Jugend, die sich jedoch ungemein schwer gegen diesen Gegner tat und erst ab der 40. Minute das Spiel kontrollieren konnte.  
Die HSG begann mit zwei guten Einzelleistungen von Kim Bogenschütz auf Rechtsaußen, die sich toll durchsetzen und jeweils erfolgreich abschließen konnte. Nach dem 3:0 durch Ashley per 7-Meter in der 8. Minute und einige gute Paraden davor durch Torhüterin Leonie hatte die HSG das Spiel vermeintlich im Griff. Doch dann waren die HSG-Angriffe bis zur 12. Min. nicht mehr das, was sie anfangs waren. Zu leichtfertig wurden die Chancen vergeben und so baute man den Gegner aus dem Filstal regelrecht auf. Es war also nicht verwunderlich, dass sich die HSG in der 22. Minute nur mit einem 7:5 Vorsprung zufrieden geben musste.  
Durch zwei gelungene Gäste-Angriffe, bei denen die sonst sehr gut stehende HSG-Abwehr keinen Zugriff auf den Gegner erkennen ließ, sahen die Zuschauer zur Halbzeit ein 7:7 auf beiden Anzeigetafeln.  
Dass dies sicherlich keine Begeisterung in den HSG-Kabine auslöste, war auch klar. Mit ein wenig Wut im Bauch ging die HSG in die zweiten 25 Minuten. Durch Tore von Laura und Kim Siegmann baute die HSG wieder einen 2-Tore-Vorsprung auf, der zwar die HSG anfangs der zweiten Halbzeit immer knapp in Front liegen ließ, aber beruhigend war das allemal nicht, denn die Gäste verstanden es immer wieder, die HSG zu ärgern. Zwischenzeitlich war ein 12:9 für die HSG durch Mona per 7-Meter zu verbuchen, doch aus dieser Führung wurde schnell wieder ein 12:11 in der 39. Minute.  
Nach der genommenen Auszeit ging ein Ruck durch die HSG und auf einmal spielte man richtig befreit auf. Laura und Rhena schrieben sich mit den Toren 14. und 15. in die Tor- schützenliste ein. Leonie im HSG-Tor ließ dann im Grunde genommen nichts mehr zu. Mit mehreren Paraden und einem gehaltenen 7-Meter fünf Minuten vor Spielende - beim Stande von 15.:11 - hielt Leonie die HSG im Spiel. Per Doppelpack und Sprungwurf zum 17:12 in der vorletzten Spielminute machte Mona den Sack für die HSG zu. Kim Siegmann rundete den dritten Sieg in dieser Saison per 7-Meter-Erfolg in der 49. Min. zum 18:12 Endstand ab.  
Diese Leistung bringt den Mädels sicherlich neuen Schwung für die noch drei ausstehenden Saisonspiele gegen die in der oberen Tabellenhälfte liegenden Mannschaften.  
 
Für die HSG spielten: Im Tor mit Leonie Lehnert, Laura Waigner (2 Tore), Mona Höfler (7 Tore/2), Kim Siegmann (3 Tore/2), Lea Siegmann, Rhena Gerstenlauer (1 Tor), Ashley Quilitz (1 Tore/1), Prisca Hug, Kim Bogenschütz (4 Tore),
 
Siebenmeter:   HSG OK: 6/5   Kuchen-Gingen: 2/1

Login Form

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok